HOLLABRUNN
Die Kunsteisbahn ist geschlossen! <br />
<br />
Telefon: 02952/33 35-315 LAGEPLAN WETTER & WEBCAM FACEBOOK

Hollabrunn Aktuell


 

News aus dem Bundesgymnasium Hollabrunn


AA_BG_Fremdsprachenwettbewerb_190324.jpg

BG räumte Preise im Fremdsprachenwettbewerb ab


- 19.3.2024

Von 5. bis 7. März 2024 fand in St. Pölten im Rahmen der Begabtenförderung der Fremdsprachenwettbewerb der Bildungsdirektion Niederösterreich statt. Der Tradition des BG/BRG Hollabrunn entsprechend nahmen auch heuer Schüler:innen daran teil: vier in den Bewerben für die Kurzform Latein bzw. die Übergangslektüre und eine Schülerin im Switch-Bewerb Englisch/Spanisch.
Im Latein-Bewerb mussten die Schüler:innen in der ersten Runde einen lateinischen Text in gutes, modernes Deutsch übersetzen und dazu Interpretations- bzw. Arbeitsaufgaben erledigen. Wenn man dies gut gemeistert hat, so schaffte man es in die zweite Runde, in der eine mündliche Prüfung über die sprachlichen und inhaltlichen Aspekte eines weiteren Textes aus demselben Themenbereich folgte. Als Originaltexte kamen die Biographien des römischen Autors Nepos über die griechischen Staatsmänner Alkibiades und Kimon.
Anna-Sophie Pfeifer (8B) vertrat das BG/BRG Hollabrunn im Switch-Bewerb Englisch/Spanisch. In diesem erhielten die Teilnehmer:innen zunächst seitenlang Information über das Unternehmen "Tiny Houses" auf Deutsch. Dann hatten sie 20 Minuten Zeit, eine Präsentation über das Unternehmen vorzubereiten, sich die Informationen einzuprägen und sich auf mögliche Fragen der Jury vorzubereiten. Vor der Jury, bestehend aus einer englischen und einer spanischen Native Speakerin, hielten sie dann als "Repräsentantin" des Unternehmens eine Präsentation in beiden Sprachen und beantworteten anschließend die Fragen der Juroren.

In Latein schafften es Tobias Moser (7C) und Sebastian Wunderer (7C) auf den 3. und 4. Platz (der 1. und 2. Platz ging jeweils an Schüler:innen einer 8. Klasse). Aus dem Switch-Bewerb ging Anna-Sophie Pfeifer (8B) als Niederösterreichs Landessiegerin hervor! Dieses gute Ergebnis ist ein Zeichen dafür, wie groß das Interesse für die alten und modernen Sprachen am BG/BRG Hollabrunn ist. Wir gratulieren allen Schüler:innen zur Teilnahme und freuen uns mit ihnen über ihre hervorragenden Leistungen!




Unternehmerführerschein im BG Hollabrunn

AA_BGH_Unternehmerfuehrerschein_200224.jpg

- 20.2.2024

Seit heuer gibt es am BG/BRG Hollabrunn die Unverbindliche Übung Unternehmerführerschein, in der interessierten Jugendlichen unternehmerische Kompetenzen sowie fundiertes Wirtschafts- und Finanzwissen vermittelt werden. Der Unternehmerführerschein® ist eine international anerkannte Zusatzqualifikation auf Initiative der Wirtschaftskammer Österreich, die einen erheblichen Beitrag zur Unterstützung des Unternehmergeistes und Wirtschaftswissens an österreichischen Schulen leistet und gerade an allgemeinbildenden Schulen einen hohen Stellenwert einnimmt.

Als eine der acht Schlüsselkompetenzen für Lebenslanges Lernen sind Unternehmergeist und Wirtschaftswissen in einer global vernetzten Welt mit rasantem Wandel unerlässlich. Ob junge Menschen eines Tages ein Unternehmen gründen oder eine Karriere als Angestellte:r anstreben - wie wichtig es ist, sich im Wirtschaftsleben erfolgreich zurecht zu finden, wurde auch im Gymnasium sehr schnell erkannt. Von Anfang an war das Interesse der Oberstufenschüler:innen sehr hoch und ihr Einsatz bemerkenswert. So haben beim Antritt zur Absolvierung des Modul A alle 43 Kandidat:innen die Prüfung bestanden, 28 davon sogar mit ausgezeichnetem Erfolg. Wir gratulieren herzlich und freuen uns schon auf das nächste Modul!





Bundesgymnasium mit drei Klassen am Jugendsozialprojekt "72 Stunden ohne Kompromiss" beteiligt

AA_BGH_72Stunden_241023.jpg

- 24.10.2023

"Be the change" war das Motto der größten österreichischen Jugendsozialaktion vom 18. bis 21.Oktober 2023, initiert von der Katholischen Jugend, young caritas und Hitradio Ö3.Gleich drei Klassen des Bundesgymnasiums Hollabrunn machten am Donnerstag und Freitag ehrenamtlich und engagiert an verschiedenen Standorten in und um Hollabrunn mit.

Die 7C mit Prof. Watzal revitalisierte das große Labyrinth in Sonnberg hinter der Kirche, jätete es aus, pflanzte kleine Bäume um und verzierte den Meditationsgarten mit einem großen Spinnennetz und bunten, mit den Symbolen der Weltreligionen bemalten Steinen. Maria Raffel-Amon, die Initiatorin des Labyrinths, erteilte ihnen wertvolle Informationen. In neuem Glanz lädt der Naturgarten nun wieder alle Interessierten zu "Gehmeditationen" ein.
Die 6C mit Prof. Tribelnig half in "Ylvies Mühle" in Breitenwaida mit Bodenplatten im Außenbereich zu verlegen. Diese Arbeiten dienen der Umsetzung der dort geplanten Hippotherapie für Schädel-Hirn-Trauma-Patient*innen. Das Areal wurde von den Schüler:innen zuerst geebnet, dann gerüttelt und gewässert, mit Gitterplatten belegt und wieder mit Sand überdeckt. Ylvies Eltern halfen mit und verköstigten die Schüler:innen.
Die 7B mit Prof. Wilhelm-Sigert engagierte sich in der "Hollabrunner Lerntafel", wo sozial benachteiligte Kinder Lernbetreuung und Erwachsene Deutschkurse erhalten. Dabei wurde an den Vormittagen eine Generalreinigung durchgeführt, Blumenstöcke wurden umgetopft, Gesellschaftsspiele geordnet, Weihnachtsdeko kunstvoll vorbereitet, Deutschunterricht erteilt, ein Mittagessen für die Kinder gekocht und am Nachmittag mit ihnen gegessen, Hausübung gemacht, gelesen, gespielt und gebastelt. Auch ein Ausflug in den nahen Motorikpark war am Programm.

In diesem Sozialprojekt standen praktisches Tun, Mitanpacken und Achtsamkeit im Vordergrund. "Be the change - also sei du die Veränderung zu mehr Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung!", genau dieses Motto wird die jungen Menschen weiter begleiten und berühren. Sie werden sich lange an die arbeitsintensiven, gemeinschaftsstiftenden, aber auch fröhlichen Projekttage außerhalb der Schule erinnern.




Die 7A unternahm am 25. September 2023 eine Exkursion ins Vienna International Center, kurz UNO City.

AA_BG_VIC_031023.jpg

- 3.10.2023

Es wurden die Geschichte und Aufgaben der UNO erklärt, warum wir uns, obwohl in Wien, auf einem exterritorialen Gebiet befinden und was die 17 SDGs (Sustainable Development Goals - Ziele für nachhaltige Entwicklung) sind.
Nach der Führung durch das Gebäude beschäftigten wir uns mit diesen Zielen, stellten in Gruppen eines vor und was wir beitragen können, um diese Ziele bis 2030 zu erreichen.
Da gerade die General Konferenz der IAEA stattfand, von der Wien ja der UNO Hauptsitz ist, waren viele Staaten mit Ausstellungsständen vertreten und es herrschte ein großes Gewusel verschiedener Nationen in den Gängen - International meets 7A.




Le savoir vivre, die französische Lebensart, konnten die Schüler und Schülerinnen der 7B des BG Hollabrunn vom 8. - 15. 9. während ihrer Sprachreise in Paris und in St. Malo erleben.

AA_BG_Frankreich_031023.jpg

- 3.10.2023

Die Reise begann mit einem Kulturspaziergang durch die Hauptstadt Frankreichs, bei dem die Jugendlichen die wichtigsten Gebäude der Stadt kennen lernten. In St. Malo stand dann das Sprachtraining im Mittelpunkt. In den Gastfamilien, im Unterricht mit einem Native-Speaker, beim Bestellen in Cafés oder beim Shoppen musste Französisch gesprochen werden. Es blieb aber auch noch ein bisschen Zeit für ein Ausflugsprogramm, eine Bootsfahrt nach Dinard, die Besichtigung des Mont Saint Michel, eine Wanderung vom Cap Fréhel zum Fort La Latte und den Besuch des Grand Aquarium. Zusätzlich machten die beeindruckenden Gezeiten, die die stärksten in Europa sind, und das spätsommerliche warme Wetter, bei dem die Gruppe sogar noch spätabends ein Picknick am Strand veranstalten konnte, die Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis für die Schüler und Schülerinnen, aber auch für die Begleitlehrerinnen Mag. Gabriele Eiserle und Mag. Irmgard Zimmermann.




Der Löwe strahlt wieder!

AA_BG_Lions_Loewe_031023.png

- 3.10.2023

Ein bunt zusammengesetztes Kreativteam, unter der Anleitung von Mag. Christoph Puschnik ist der Einladung gefolgt und hat den Löwen im letzten Sommer restauriert und umgestaltet. Nun ziert der Leitspruch : "Wir helfen!", übersetzt in die verschiedensten Sprachen der Länder, in denen der Lionsclub weltweit unterstützend tätig ist, als Fellstruktur den Körper des Löwen und lässt ihn wieder in frischen Farben erstrahlen.
Am Freitag, den 22.9.2023 wurde die Figur an Ing. Christian Schrimpl, Präsident des Lionsclubs Weinland offiziell wieder übergeben, der den mitwirkenden SchülerInnen seinen Dank aussprach und ihnen auch Geschenke überreichte. Auch das BG Hollabrunn dankt dem Club für die Möglichkeit, Kunst im öffentlichen Raum zu gestalten.




Hoher Besuch im Gymnasium

AA_BG_Minister_200623.jpg

- 20.6.2023

Vergangenen Freitag trafen sich der österreichische Bildungsminister Univ.-Prof. Dr. Martin Polaschek und sein Amtskollege aus Tschechien PhDr. MikulᚠBek, Ph.D., zu einem bilateralen Austausch im BG und BRG Hollabrunn. Nach einem kurzen Vier-Augen-Gespräch diskutierten die beiden Minister mit ihren Delegationen sowie mit der niederösterreichischen Bildungslandesrätin Mag. Christiane Teschl-Hofmeister und Direktorin HR Mag. Jutta Kadletz über die Bildungspolitik der beiden Länder. Die österreichischen Vertreter, Sektionschefin Doris Wagner, BEd, MEd, und Dr. Albert Maca, Leiter des Präsidialbereichs in der Bildungsdirektion NÖ, tauschten sich über aktuelle Entwicklungen mit ihren tschechischen Amtskolleg:innen aus. Neben den neuen Lehrplänen war die Digitalisierungsoffensive des österreichischen Bildungsministeriums ein Thema, im Zuge derer die Schüler:innen der Sekundarstufe I mit digitalen Geräten ausgestattet wurden und die zur Einführung des neuen Unterrichtsfaches "Digitale Grundbildung" führte.

Genau solche Unterrichtsstunden besuchten anschließend die Delegationen. Sie konnten sich von der Umsetzung am BG und BRG Hollabrunn mit iPads überzeugen. Die Schüler:innen der 3D zeigten ihr Können im Programmieren. Angeleitet von ihrem DGB-Lehrer Mag. Clemens Reichenauer wurde mit Hilfe von "Scratch" ein Spiel programmiert, was die Besucher an das Spiel "Pong" ihrer Kindheit erinnerte.

In der 1A-Klasse nutzte man die iPads zum Erstellen von Stop-Motion-Videos. Auf Vorschlag ihrer DGB-Lehrerin Mag. Katharina Löffler setzten die Schüler:innen Playmobil-Figuren oder Lego-Modelle in Szene, um z.B. die Zauberflöte nachzustellen. Mit Freude betrachteten Minister Polaschek und Minister Bek die animierten Videos und zeigten sich sichtlich begeistert von der kreativen und engagierten Unterrichtsarbeit.

Auch eine kleine Gruppe des Freigegenstandes "Angewandte Informatik" präsentierte ihre Arbeiten: Neben Werken aus dem 3D-Drucker, dem Lasercutter oder der Stickmaschine fanden insbesondere die Lego-Roboter das Interesse der Abordnungen. Die Lego-Roboter-Schlange R3PTAR verfolgte die beiden Minister und biss letztlich Minister Polaschek ins Bein. Viele Fragen hatten die Besucher an das Schüler:innen-Team um Mag. Michael Überall, als es den Prototyp ihres Wettbewerbsrobotors zur First Lego League vorstellte. Die Vertreter beider Nationen wünschten den motivierten Schüler:innen viel Erfolg für den Roboterwettbewerb im nächsten Schuljahr.

In einer abschließenden Runde verabschiedete Direktorin Kadletz die beiden Minister und deren Delegationen. Dabei wünschte Bildungsminister Dr. Martin Polaschek dem zukünftigen Schulleiter des BG und BRG Hollabrunn Mag. Christian Berger viel Erfolg für seine herausfordernde Aufgabe ab Herbst 2023.

Foto: Hannah Otto, Sarah Riedl und Lena Riedl zeigen auf ihrem iPad ihr selbst erstelltes Stop-Motion-Video ihrer Lehrerin Katharina Löffler und beiden Bildungsministern MikulᚠBek und Martin Polaschek. Fotocredit: Peter Buchgraber

zurück






Blickpunkt Hollabrunn
Familienfreundliche Gemeinde
energieteam Hollabrunn
Natur im Garten
Vielfalt Leben