HOLLABRUNN
LAGEPLAN WETTER & WEBCAM FACEBOOK

Hollabrunn Aktuell


 

Endspurt für Motorikpark® im Wasserpark


aa_motorikparkendspurt.JPG

Diskussionen rund um die weitere Nutzung des Hollabrunner Wasserparks, brachten Dr. Gunther Leeb vor rund einem Jahr auf die Idee, dieses Kleinod der Stadt optimal für die Gesundheit und Fitness der Bevölkerung zu nutzen. Im Bereich des bestehenden Wasserparks soll nun einer der modernsten Motorikparks® Österreichs errichtet werden.


Der Motorikpark® wird nach sportwissenschaftlichen und sportmedizinischen Grundlagen eingerichtet und so zu einer massiven Aufwertung des Wasserparks und somit auch des Hollabrunner Zentrums beitragen.
"Das Projekt ist für mich eine Herzensangelegenheit und ich will damit auch einen weiteren Anziehungspunkt in Hollabrunn schaffen!", so der Sportmediziner.

Gemeinsam mit der Stadtgemeinde Hollabrunn wurde die Idee bei der Sitzung der LEADER-Gemeinden präsentiert und schnell war klar, das Projekt hat Zukunft. Es folgte die Kontaktaufnahme mit DI Birnleitner von Motorikdreams, mit dem gemeinsam ein Plan für den Motorikpark® ausgearbeitet wurde.
Die Stationen des Motorikparkes® verfolgen die Zielsetzung die Leistungsfähigkeit, Fitness und Koordination der Hollabrunner Bevölkerung zu erhöhen und somit einen wesentlichen Beitrag zur Gesundheit in der Stadt Hollabrunn zu leisten. Gerade auch die vielen Schulen können im Rahmen von externen Turnstunden im Motorikpark® davon wesentlich profitieren.

Eckdaten des Projektes:
  • Der Motorikpark® wird in die bestehende Natur des Wasserparkes eingebettet, mit der Zielsetzung ein harmonisches Gesamtbild des Parkes zu schaffen.
  • Die Zielgruppen für das Training im Motorikpark® schließen alle Altersklassen ein, beginnend bei Kindergartenkindern, Schulkinder jeden Alters bis zu Erwachsenen und älteren Menschen.
  • Auch ambulante Reha-Gruppen für chronisch Kranke sind über das SportMedCenter Hollabrunn geplant.
  • Sämtliche motorische Grundfähigkeiten können im Motorikpark® traininert werden, wobei ein Schwerpunkt in den Bereichen Koordination, Kraft, Flexibilität und Schnelligkeit gesetzt wird. Dadurch können ganz wesentliche Effekte auf die Gesundheit der Hollabrunner Bevölkerung erzielt werden.
  • Insgesamt wird es 20 Stationen mit 72 Einzelgeräten geben.
  • Geplanter Baubeginn ist im April 2019, die Eröffnung ist für den 21. Juni 2019 geplant.
  • Firmen, Vereine und Privatpersonen haben die Möglichkeit, einen finanziellen Beitrag zur Errichtung des Motorikparks® zu leisten. Für nähere Infos zu Optionen und Gegenleistungen kontaktieren Sie Vizebürgermeister Babinsky oder Dr. Leeb.




    zurück